Gartenzonen

Je nach Größe und Geländebeschaffenheit bieten Gärten ganz unterschiedliche Nutzungsvoraussetzungen. Selbstverständlich stehen dabei Ihre Wünsche und Bedürfnisse im Mittelpunkt: Wollen Sie in Ihrem Garten hauptsächlich entspannen und zur Ruhe kommen oder Ihre gärtnerischen Ambitionen ausleben? Haben Sie Kinder oder Enkel, die sich über eine Spielwiese freuen, oder einen Hund, der Auslauf braucht?

Wenn diese Fragen beantwortet sind, teilen wir den Garten in unterschiedliche Zonen ein. Damit schaffen wir genügend Nischen und Rückzugsgebiete für die ganze Familie und Sie haben maximale Freude an Ihrem erweiterten Wohnraum.

Ruheplatz

Schaffen Sie sich eine ruhige Ecke, in die Sie sich zum Schauen, Träumen, Lesen oder Reden zurückziehen können.

Hochbeet

In einem Hochbeet können Sie Ihr eigenes Gemüse ziehen und Salaten, Gurken, Zucchini & Co. beim Wachsen und Gedeihen zusehen.

Kräutergarten

Ihre Gäste werden begeistert sein: Nichts würzt besser als Kräuter aus dem eigenen Garten.

Spielwiese/Spielplatz

Kinder brauchen genügend Platz zum Spielen und Toben, aber auch Plätze, an die sie sich zurückziehen können.

Ziergarten

Ein Ziergarten ist eine Wohltat fürs Auge. Und das Anlegen und Pflegen hilft beim Abschalten und Zur-Ruhe-Kommen.

Wildnisteil

Wer genügend Platz im Garten hat, kann einen eigenen Wildnisteil anlegen und der Kreativität der Natur ihren Lauf lassen.