Kiesgarten

Hier gilt das Motto: „Weniger ist mehr!“ – Kiesbeete mit Buchskugeln oder Gräsern sind im Moment sehr beliebt. Ein Kiesgarten ist eine gute Variante, um Gartenzonen abzugrenzen.

Ruhige, klare Linien sorgen für die im Garten wichtigen Strukturen. Pflanzen sorgen für die nötige Auflockerung.

Natürlich kann man auch Wasser integrieren, das zusätzlich mit seiner beruhigenden Art den Gartenbesitzer erfreut.

Ein wenig Fachwissen ist beim Anlegen auf jeden Fall nötig, damit schon im Vorfeld klar ist, dass Ihr Steingarten nicht vermoost. Und es gilt ebenso, die richtigen Pflanzen auszuwählen, da die Pflanzen ja auch im Sommer die erhitzten Steine vertragen müssen.

Kommentarfunktion deaktiviert.